Datenschutz

Allgemeines

Wir, der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V., nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und die diesem Schutz dienenden gesetzlichen Verpflichtungen sehr ernst. Unsere Datenschutzerklärung erklärt Ihnen deshalb ausführlich, welche sog. personenbezogenen Daten von uns bei der Nutzung der Website www.drk-nrw-testzentrum.de verarbeitet werden.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
Sperlichstraße 25
48151 Münster
Telefon 0251 9739-0
Telefax 0251 9739-106
E-Mail: info(at)DRK-westfalen.de

Finanzamt Münster-Innenstadt
Steuernummer: 337/5906/0047

Vertretungsberechtigte:

Der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. wird gesetzlich vertreten durch: Dr. Hasan Sürgit, Vorsitzender des Vorstandes Gerd Diesel, Vorstand
Folgend „Verantwortlicher“ oder „wir“ genannt.

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@drk-bbs.de

oder postalisch unter

DRK Landesverband Westfalen-Lippe
Betriebswirtschaftliche Beratungs- und Service-GmbH
Hammer Str. 138-140
48153 Münster

Bitte beachten Sie, dass Sie über Links auf unserer Website zu anderen Internetseiten gelangen können, die nicht von uns, sondern von Dritten betrieben werden. Solche Links werden von uns entweder eindeutig gekennzeichnet oder sind durch einen Wechsel in der Adresszeile Ihres Browsers erkennbar. Für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und einen sicheren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten auf diesen von Dritten betriebenen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.

Beschwerderecht

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen den Datenschutz verstößt, steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde gem. Art. 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG zu.

Unsere Datenschutzaufsichtsbehörde erreichen Sie unter:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Datenverarbeitung bei Besuch unseres Terminreservierungsportals

Solange Sie nicht aktiv Daten in unser Terminreservierungssystems eingeben, erheben wir nur Daten, die uns Ihr Internetbrowser automatisch übermittelt. Hierzu gehören folgende Daten: Datum und Uhrzeit des Abrufs der Seite, Ihren Browsertyp, die Browser-Einstellungen, das verwendete Betriebssystem, die von Ihnen zuletzt besuchte Seite, die übertragene Datenmenge und der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.) sowie Ihre IP-Adresse. Ohne eine vorübergehende Speicherung der IP-Adresse kann Ihnen die Webseite nicht angezeigt werden. Die Erhebung dieser Daten erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Wir nutzen diese Daten ausschließlich zu dem Zweck, um die Nutzung des von Ihnen abgerufenen Terminreservierungssystems überhaupt zu ermöglichen, zu statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung unseres Angebots. Einen Personenbezug stellen wir mit diesen Daten nicht her. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Anmeldung

Wenn Sie Ihre Daten eingeben, um in einem der Testzentren einen Termin zu buchen, gelten hierfür die gesonderten Datenschutzinformationen des jeweiligen Anbieters. Diese sind im Anmeldeprozess verlinkt.

Cookies

Wir verwenden auf unseren Seiten zur Erhöhung der Nutzerfreundlichkeit Cookies – kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Einige dieser Cookies werden beim Schließen Ihres Browsers gelöscht (Sitzungs- oder Session-Cookies), andere verbleiben auf Ihrem Computer, damit wir Ihr Endgerät beim nächsten Besuch wiedererkennen können. Mit Hilfe der Einstellungen Ihres Browsers können Sie selbst bestimmen, ob Sie über das Setzen von Cookies informiert werden möchten und ob Sie im Einzelfall das Setzen bestätigen oder ablehnen wollen. Sie können das Setzen von Cookies auch generell verbieten. Hierbei kann es unter Umständen zu Funktionseinschränkungen auf der Webseite kommen.

Webanalyse mit Matomo

Wir verwenden auf diesen Seiten zur Auswertung des Nutzerverhaltens die Software Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzahlen, in ihrer datenschutzfreundlichen Umsetzung. Werden Einzelseiten unserer Webseite aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert: Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers; die aufgerufene Webseite; die Webseite, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer); die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden; die Verweildauer auf der Webseite; die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite. Die Auswertung dient ausschließlich der Optimierung der Webseite und Anpassung an die Bedürfnisse des Nutzers sowie zur Marktforschung. Das Programm verwendet keine Daten, die eine Identifizierung von Personen ermöglichen. Auch die Auswertungen der Analysesoftware lassen keinerlei Rückschlüsse auf bestimmte Personen zu.

Matomo verwendet zur Analyse sogenannte "Cookies", die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO, da wir das berechtigte Interesse haben, die Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Webseite zu gewährleisten. Für die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Webseite hilft es uns, zu analysieren, welche Bereiche wie intensiv genutzt werden. Da wir die Daten nicht auf Personen zurückführen, sind Ihre Interessen dennoch gewahrt.

Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon

Wenn Sie uns eine E-Mail schreiben oder anrufen, werden die von Ihnen dort angegebenen personenbezogenen Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Eingabe, Name, Mitteilungstext, etc.) von uns verarbeitet. Diese Informationen werden im Fall einer E-Mail von Ihrem E-Mail-Client übermittelt und in unseren informationstechnischen Systemen gespeichert.

Die Datenverarbeitung dient der Beantwortung Ihrer Anfrage und der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Diese Verarbeitungen sind rechtmäßig, weil die Beantwortung Ihrer Anfrage sowie der Schutz unserer informationstechnischen Systeme berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO darstellen. In Fällen, in denen Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrags oder eines bestehenden Vertrags abzielt, findet die Verarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO statt.

Die personenbezogenen Daten werden grds. nur solange gespeichert, wie dies zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist.

Bitte beachten Sie, dass generell nicht ausgeschlossen werden kann, dass unverschlüsselte E-Mails von Unbefugten während der Übertragung mitgelesen werden können. Wir raten Ihnen daher vom Versand unverschlüsselter E-Mails ab, sofern Sie uns personenbezogene oder sensible Daten mitteilen möchten. Nutzen Sie im Zweifel den Postweg oder rufen Sie uns an.

Rechte der betroffenen Person

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Außerdem haben Sie das Recht auf die Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft unser Unternehmen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling erfolgen nicht.

Datenlöschung und Speicherdauer

Grundsätzlich erfolgt eine Löschung der Daten, sobald der Zweck ihrer Erhebung erfüllt wurde. Einer Löschung von Daten können jedoch gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. In diesem Fall dürfen die Daten erst nach Ablauf der Frist vernichtet bzw. gelöscht werden.
Einzelne Informationen zur Datenlöschung und Speicherdauer entnehmen Sie den in dieser Erklärung aufgeführten Verarbeitungen.

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Eine Übermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation findet vorbehaltlich weiterer Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung grds. nicht statt.

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Falls eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer entsprechenden Einwilligung von Ihnen erfolgt, können Sie die Einwilligung jederzeit gemäß Art. 7 Abs. 3 S. 4 DSGVO. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hiervon nicht berührt. Der Widerruf gilt immer nur für die nach dem Widerruf geplante Verarbeitung. Der Widerruf ist formlos per Post oder E-Mail möglich. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, eine andere (gesetzliche) Grundlage gestattet dies. Erfolgt jedoch ein Widerruf und es liegt kein anderer Erlaubnistatbestand vor, so müssen gemäß Art. 17 Abs. 2 lit. b DSGVO die personenbezogenen Daten auf Ihren Wunsch hin unverzüglich gelöscht werden. Der Widerruf kann formfrei erfolgen und ist zu richten an:
E-Mail: info(at)DRK-westfalen.de

Hinweise zum E-Mail-Versand

Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Sie über die Inhalte unserer E-Mails sowie über das Versand- und das statistische Auswertungsverfahren auf. Indem Sie sich für einen Termin für einen Test anmelden, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Versand
Wir versenden E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen nur mit der Einwilligung der Empfänger im Rahmen der Terminreservierung.

Statistische Erhebung und Analysen
Im Rahmen des E-Mail-Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services und zur Überprüfung der generellen Zustellbarkeit genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die E-Mails geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Eine personalisierte Zuordnung dieser Daten erfolgt nicht.

Versand-Dienstleister für den E-Mail-Versand

Diese Website nutzt derzeit SendinBlue für den Versand von E-Mails. Anbieter ist die Sendinblue SAS.

SendinBlue ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von E-Mails organisiert und analysiert werden kann. Die zum Zweck des Versands erforderlichen Daten (E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von SendinBlue in Deutschland gespeichert. Die Hostingserver, auf denen SendinBlue die Datenbanken verarbeitet und speichert, befinden sich ausschließlich in der Europäischen Union. SendinBlue verpflichtet sich, keine Datenübertragungen außerhalb der Europäischen Union durchzuführen.

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer

Die von Ihnen zum Zwecke der Nutzung der Terminreservierung bei uns hinterlegten Daten werden bis zur Löschung gespeichert. Näheres können Sie auch den Datenschutzbestimmungen von SendinBlue unter: https://de.sendinblue.com/legal/privacypolicy/ entnehmen.